Mein Darmreinigungs Tagebuch – Tag 3 – 6

Am dritten Tag: 3 x Stuhlgang früh gehabt. Heute auf Stufe B gewechselt, das bedeutet 2 x Massebildner einnehmen mit einem gestrichenen Teelöffel.

Am vierten Tag auch dreimal Stuhlgang.

Am fünften Tag, mindestens sechsmal Stuhlgang mit den ersten schwarzen Schlacken.

Heute am sechsten Tag hatte ich dreimal normalen Stuhlgang.

Kurz noch etwas zu Robert Grays Darmreinigung, warum er genau diese Art gewählt hat:

Er will mit seiner Methode die Darmwände auf sanfte Art reinigen und die vorhandenen körpereigenen Darmbakterien vermehren. Er führt keine körperfremden Bakterien zu. Die Laktobakterien Nahrung regt die Laktobakterien zu einer deutlich schnelleren Vermehrung an.

Er sagt ebenfalls, das wenn bei vorgegebener Lebensführung die normale Ernährung nicht in der Lage ist den Darm rückstandslos zu entleeren, und die Darmflora gesund zu halten, dann ist die normale Ernährung eine Mangelernährung.

Es sollten stattdessen andere Lebensmittel verwendet werden, die jede verschleimten, verhärteten Ablagerungen beseitigen und den Laktobakterien einen günstigen Nährboden bieten um sich zu vermehren. (es ist jedoch immer noch wissenschaftlich umstritten ob überhaupt Schlacken im Darm existieren, die von verhärteten Nahrungsmitteln stammen, meine Erfahrung hat aber gezeigt, das sehr wohl alte schwarze Rückstände meinen Körper verlassen bei der Darmreinigung :-)).

Gestern habe ich schon zum ersten Mal eine schwarze alte Ablagerung erblickt. Bilder werde ich aber hier nicht veröffentlichen, das geht dann doch etwas zu weit :-).

Was Robert Gray noch über Schlacken schreibt:

Infolge von Ernährungsfehlern, und „menschlichen Aus-dem-Gleichgewicht-sein“ entstehen an den Innenwänden des Dickdarms schleimig-klebrige Ablagerungen. Diese trocknen dann ein, behindern die normale Darmfunktion und verengen den Durchgang für die Kotpassage. Die Nahrung kann somit nicht mehr dorthin gelangen wo wir sie für die Aufrechterhaltung und Verbesserungen unserer Körperfunktion benötigen.

Ein gesunder leerer Darm wiegt ca. 2kg. Es wurden aber bei Obduktionen schon Dickdärme gefundene die 20kg gewogen haben.

Das klingt echt besorgniserregend, wie ich finde.

Wer war eigentlich Robert Gray?

Robert Gray lebte in Oakland/Kalifornien, leider lebte, denn er ist bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Er war Ernährungswissenschaftler und Direktor  des „Food for Health Institute“. Er publizierte wegweisende Beiträge und entwickelte innovative Wege der Gesundheitsvorsorge. In den USA war er ein anerkannter und bekannter Fachmann für Ernährungsfragen.

 

Wenn Du auch schon Erfahrungen mit einem Darmreinigungsprogramm gesammelt hast, dann nutze hier einfach die Kommentarfunktion und teile mir Deine Erkenntnisse mit. Du kannst natürlich auch so gern einen Kommentar, oder eine Frage hinterlassen :-).

So haben unsere Besucher diesen Artikel/Seite bewertet
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
In Category: Darmreinigungs Tagebuch

Kawa

Show 0 Comments
No comments yet. Be the first.

Leave a Comment

*